Logo der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Mauerkirchen

Ein Kompass mit Lebenskunst, Naturleben, Regionalkompetenz und Genusskultur als Himmelsrichtigungen liegt im Gras

Verschiedene Käsesorten und Weintrauben

Lavendelblüten und ein Zweig

Eine junge Frau beugt sich über einen Teich

Button

Projekte

Mit großem Interesse verfolgten Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Eröffnung der Ausstellung „ZeichNen für MENSCHENrechte“. Die von Kulturstadtrat Klaus Ranzenberger, BH Dr. Georg Wojak, Initiator Mag. Norbert Knoll und Religionspädagogin Maria Führer-L., sowie Kindern der VS Burgkirchen mit den Pädagoginnen Agnes Schatzl und Petra Raschhofer eröffnet wurde.

Im Rahmen der Ausstellung werden bis Ende März Zeichnungen und Collagen von SchülerInnen aus dem  Friedensbezirk Braunau gezeigt. Die KünstlerInnen aus den Pfllichtschulen NMS Ostermiething, St.Johann, VS Burgkirchen, Uttendorf, Mining, sowie die beiden Landwirtschaftlichen Fachschulen Mauerkirchen und Burgkirchen und die HLW Kufstein (Unesco Schule) hatten sich dem Bewerb gestellt und auf ausdrucksstarke Weise ihre Gedanken zu den Menschenrechten aufs Papier gebracht.

Die SchülerInnen standen während der Vernissage Rede und Antwort und gaben eifrig Auskunft zu ihren Exponaten. Ein angeregter Austausch entstand zwischen den zahlreichen AusstellungsbesucherInnen und den jungen KünstlerInnen. Die Einladung zu Getränken und einem kleinen Imbiss, sowie ein oftmals und herzlich ausgesprochenes Dankeschön an Norbert Knoll, den Initiator des Mattigtaler Heckenlabyrinths der Menschenrechte in Uttendorf rundete die gelungene Eröffnung ab. Es werden noch zahlreiche AusstellungsbesucherInnen erwartet.

Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert. Sie wird nach weiteren Ausstellungsorten um den 10.12. 2019, den Tag der Alllgemeinen Menschenrechtserklärung, im Rahmen einer Finissage mit einem besonderen Rahmenprogramm ihren Abschluss finden.

Die Öffnungzeiten der Herzogsburg in Braunau: Dienstag - Freitag 13:30 -17:00

 

Kinderlachen in der Fachschule Mauerkirchen

 

Am 3. Mai 2016 wurde das Projekt “Schulparty” der 3B im Ausbildungsschwerpunkt Hauswirtschaft & Agrotourismus erfolgreich durchgeführt. 17 Schulanfänger vom Kindergarten Mauerkirchen ließen sich den Vormittag mit einer spannenden Honigjagd, einer Menge Spiele und einer bestens zubereiteten Jause der 3A, Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit & Soziales schmecken.
Bei diesem kompetenzorientierten Projekt hat ein Großteil der Lehrkräfte der 3B fächerübergreifend zusammen gearbeitet.

 

 

Wir sind pflegefit!

Wir sind pflegefit

Die Pflege und Betreuung älterer oder kranker Familienmitglieder ist längst nicht mehr Sache der Frau – nein, in Österreich übernehmen ca. 25000 Kinder und Jugendliche Pflichten bei der Betreuung und Pflege nahestehender Familienmitglieder.
Im Pflegefit-Kurs erhalten Jugendliche das fachliche und mentale Rüstzeug dazu.
Er ersetzt keine Pflegeausbildung sondern zielt darauf ab, Jugendliche bei Betreuungs- und Pflegetätigkeiten bestmöglich zu unterstützen.

» mehr dazu ... (PDF)

 

ACT-Übungsfirmen an unserer Schule

Übungsfirma

Eine kaufmännische Ausbildung wird nicht selten
mit den Begriffen „langweilig“ oder „trocken“ verbunden.

Dass es auch anders geht, beweist der Übungsfirmenbetrieb an unserer Fachschule.

Seit dem Schuljahr 2004/05 arbeiten Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen an drei angemeldeten Firmen.

Hier wird die Theorie mit der Praxis verknüpft.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den einzelnen Abteilungen arbeiten weitgehend selbständig, eigenverantwortlich und so motiviert, dass dem Lehrer oft nur mehr die Beobachterrolle zukommt.

Folgende Handelsbetriebe werden geführt:

Schutz von Kopf bis Fuß GmbH

Spinnen und Co fürs Büro GmbH

Schokuss Pokuss GmbH

 

 

Happy in Mauerkirchen

Dieser Film entstand für eine Freigegenstandspräsentation unter Mitwirkung von Schüler/innen aller Klassen im Unterricht und in der Freizeit

 

 

 

Sport Peers

Sport Peers

In diesem Schuljahr wurde das Projekt „Sport Peers“ an der landwirtschaftlichen Fachschule Mauerkirchen ins Leben gerufen. Dabei gestalten 12 Schülerinnen und Schüler aus allen 3 Jahrgängen aktive Bewegungspausen während des Unterrichts und wollen Bewegung als Unterrichtsprinzip in allen Unterrichtsgegenständen integrieren. Die Sport Peers vermitteln ihren Klassenkollegen auf spielerische Art und Weise verschiedene Aktivierungs-, Koordinations- sowie Entspannungsübungen, welche jederzeit einfach durchgeführt werden können. Dabei begeistern sie mit vielseitigen Ideen und Umsetzungskraft und fördern somit auch die Atmosphäre in der gesamten Klasse.

 

Stoff statt Plastik

 

Engagierte Schülerinnen und Schüler wollen dem Plastikmüll an unserer Schule den Kampf ansagen.
Für unser Projekt „Stoff statt Plastik“ haben wir Stofftaschen bemalt und bedruckt. Diese bunten Taschen können sich die Schülerinnen und Schüler zum Einkaufen „ausleihen“. So werden pro Woche ca. 50 Plastiksackerl eingespart. Das Angebot wird sehr gut angenommen. 

 

Die Klasse wird zum Team

Morgenkreis

Mit einem „Morgenkreis“ startet die Fachschule Mauerkirchen bewegt und gut informiert in jede neue Schulwoche
Ein Pilotprojekt der besonderen Art läuft seit Beginn des Schuljahres 2013/14 an der Fachschule Mauerkirchen. An jedem Montagmorgen eröffnen die Klassen aller Jahrgangsstufen zwanzig Minuten vor Beginn des regulären Unterrichtes mit einem sogenannten Morgenkreis schwungvoll die neue Schulwoche.
Diese Einheit der jeweiligen Klassenvorstände mit ihrer Klasse zu Wochenbeginn ist als gemeinsame Zeit gedacht, die eine geglückte Überleitung von der Freizeit am Wochenende in den Schulalltag gewährleisten soll.
Gerade für Schülerinnen und Schüler, für die das Internat während der Woche ihr Zuhause darstellt, ist es wichtig, einen gemeinsamen Beginn in der Schule zu haben, die Lern- und Wohnraum zugleich ist.
Die Klassenvorstände planen und leiten dieses morgendliche Treffen, das für kleine „Morgenmuffel“ aus einer 5-7 minütigen Bewegungseinheit und anschließender Informationsrunde besteht.
Im Vordergrund stehen gruppendynamische Übungen, welche die Teambildung in der Klasse positiv beeinflussen sollen.
Dem Gedanken „Die Klasse wird zum Team“ folgend, wird zusätzlich einem aktiven Informationsaustausch besondere Beachtung geschenkt. Dafür werden aktuelle Tages- und Wochenereignisse aufgegriffen und auch Probleme und Anliegen der Schülerinnen und Schüler in einem offenen Dialog besprochen. Die Anteilnahme am persönlichen Leben aller MitschülerInnen, sowie die Stärkung von Selbstvertrauen („Selbstkompetenz“) und gegenseitigem Vertrauen („Wertkompetenz“) soll im Schulalltag nicht zu kurz kommen. Der „Morgenkreis“ fördert somit aktiv den Teambildungsprozess und das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Klassengemeinschaft. Durch die Möglichkeit des gemeinsamen, beschwingten Wochenbeginns gehen beide Seiten gestärkt und gut informiert in die neue Woche.
Pate für diese besondere Neuerung eines humorvollen, gelungenen Starts in die neue Schulwoche stand das britische Privatschulsystem. Aus Großbritannien kennt man das „Assembly“ – ein morgendliches Zusammentreffen, das ganz im Zeichen des gemeinsamen Beginns in eine neue Schulwoche steht. Dabei wird oft auch mal ein Lied miteinander gesungen oder ein motivierender Text vorgetragen. Diese Idee wurde mit einer zusätzlichen Bewegungseinheit an unserer Schule zum energiegebenden „Morgenkreis“ weiterentwickelt.
Die Mischung aus Spaß, Bewegung, Beziehungsaufbau und Informationsfluss zeichnet sich bereits nach wenigen Wochen als äußerst positiv in unserer Schulgemeinschaft aus.
Sich nochmals durchzustrecken, Atem zu holen und gemeinsam zu lachen, bevor die neuen Aufgaben der kommenden Woche angegangen werden, ist sicherlich für Schüler und Lehrer eine etwas andere, aber sehr wohltuende Art des gemeinsamen Arbeitsbeginns.
Dipl. Päd. Ing. Monika Allerstorfer


 

Weltladen - Verkauf

Weltladen

Seit Beginn des Schuljahres 2009/10 gibt es Dank des Engagements von  Dipl. Päd. Maria Führer-Lettner immer wieder idealistische Schülerinnen, die während des  Schul- und Internatsbetriebes fair gehandelte Genussmittel, wie Schokolade, getrocknete Mangofrüchte, Bananenchips, getunkte Mandel und Nüsse, Sesamriegel und Reiswaffeln an die SchulkollegInnen und LehrerInnen verkaufen.

 

Plattlerhasen

Begeistertes Schuhplatteln in der Fachschule Mauerkirchen

Wer meint, dass die jungen Frauen von heute nicht wissen, was man unter österreichischem Brauchtum versteht, der irrt sich. Immer mehr weibliche Innviertlerinnen sind vom  traditionellen Schuhplatteln begeistert und wollen mutig in die Fußstapfen der Männer treten. Der Spaß am gemeinsamen Platteln und dem „Auf“-Leben-Lassen der Lederhose sind Grund genug.  

Icon interner Linkmehr dazu ...

 

Kaffee gsund

"Kaffee gsund"

Viel geplaudert und gelacht wurde bei den ersten Kaffeenachmittagen im Haus für Senioren in Mauerkirchen. Dieses Projekt initiierte die Klasse 2A des Moduls „Gesundheit und soziale Berufe“ mit ihrer Lehrerin Eva Maria Hubauer.

Icon interner Linkmehr dazu ...

 

Ökolog-Logo

Altes Kräuterwissen in jungen Händen - Spitzwegerich-Sirup selbst herstellen

Bei diesem Projekt beschäftigten sich die Schülerinnen vorerst mit der Heilpflanze Spitzwegerich zur Linderung von Erkältungen. Anschließend lernten sie, daraus Sirup in einer seit Jahrzehnten überlieferten Methode herzustellen. 

Icon interner Linkmehr dazu ...

 

Genussladen

Selbstgemachtes aus der Fachschule!


Mit Freude und viel Handarbeit gingen die SchülerInnen der Landwirtschaftlichen Fachschule Mauerkirchen ans Werk, um ein besonderes Projekt auf die Beine zu stellen – den Mauerkirchner Genussladen!  

Icon interner Linkmehr dazu ...

 

Kochbuch: Aufgegabelt in Mauerkirchen

Aufgegabelt in Mauerkirchen

– so lautet das Motto der Kochbuchreihe der Fachschule Mauerkirchen. In der ersten Ausgabe dreht sich alles rund um pikante Gerichte wie Schinkenterrine, Vitalburger, Mauerkirchner Wrap und Aufstriche aller Art.  

 

Methodentraining 2011

EVA - Eigenverantwortliches Arbeiten

 Die Landwirtschaftliche Fachschule Mauerkirchen arbeitet kontinuierlich an schülerorientierten und –zentrierten Lösungen für den Unterricht. Dass Unterricht kein Zuschauersport ist, sondern dass die Schüler beim Lernen die Hauptrolle übernehmen, ist an dieser Schule gang und gäbe.

 

Bright Star School

Schulprojekt Ghana

Durch die Unterstützung dieses Projektes wurde und wird den Schülerinnen wieder bewusst, dass es eigentlich für viele Kinder nicht selbstverständlich ist, eine Schule besuchen zu können. Und sie gelangen zu der Überzeugung, dass eine gute Ausbildung der Schlüssel gegen Armut und somit Voraussetzung für eine bessere Perspektive für die Zukunft ist! Eines der Ziele unseres Projektes – nämlich die Förderung bzw. Vertiefung der sozialen Kompetenz unserer Schülerinnen – ist erreicht!  

Icon interner Linkmehr dazu ...

 

Logo Gesunde Küche

 

 

Tage der offenen Tür Schuljahr 2019/2020 an Landwirtschaftlichen Fachschulen


» zur Terminliste (PDF)

Schul- und Heimbeihilfen

Anträge liegen ab Schulbeginn in den Schulen auf oder sind selbst zum downloaden. Einreichfrist 31.12. des laufenden Schuljahres. Bei späterer Sendung wird die Beihilfe ab dem Monat des Posteingangs gewährt Informationen über Schul- und Heimbeihilfen sowie Download-Formulare
Icon externer Link www.schuelerbeihilfen.at


Bildungsinhalte

Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschulen in OÖ. Informationen über Bildungsinhalte der vier Fachrichtungen sowie die Ausrichtung der vielfältigen Ausbildungsschwerpunkte finden Sie hier in Kurzform
» Informationsfolder (PDF)

HBLA Elmberg Aufbaulehrgang

Nach der Matura zum Ingenieur AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN aktuell: Fachrichtung Landwirtschaft und Ernährung NEU ab 2019: Fachrichtung Landwirtschaft
Icon externer Link mehr Informationen zum Aufbaulehrgang

Berufsreifeprüfung - Vorbereitungslehrgang

Ein besonderes Bildungsangebot bietet die Fachschule Waizenkirchen in Zusammenarbeit mit dem Land und der HBLA St. Florian. In nur einem Unterrichtsjahr erfolgt die kompakte Vorbereitung zur Berufsreifeprüfung in allen Maturafächern.
Icon externer Link Nähere Informationen finden Sie hier






Landwirtschaftliches Praktikum im Ausland

Förderung von Auslandspraktika
Icon externer Link Landwirtschaftliches Praktikum im Ausland

Wollöster 30 | A-5270 Mauerkirchen | Telefon: (+43 732) 77 20 - 337 00 | Fax: (+43 732) 77 20 - 23 37 99 | E-Mail lwbfs-mauerkirchen.post@ooe.gv.at