Logo der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Mauerkirchen

Ein Kompass mit Lebenskunst, Naturleben, Regionalkompetenz und Genusskultur als Himmelsrichtigungen liegt im Gras

Verschiedene Käsesorten und Weintrauben

Lavendelblüten und ein Zweig

Eine junge Frau beugt sich über einen Teich

Button

Schulprojekt Ghana

Aktuelles aus GHANA

Ghana2020

Ein herausforderndes Jahr für uns ALLE … besonders aber für die ÄRMSTEN in AFRIKA

Die Ausgangssperren dort führten zu noch mehr Armut und Hunger …

Umso mehr bemühten wir uns und konnten durchhalten, die JHS Schüler wurden von unseren Lehrern bestens vorbereitet und schafften es, alle ihre Abschlussprüfungen abzulegen …

Wir arbeiten nach wie vor voll Engagement an einer Lösung, um die monatlichen Fixkosten vor Ort zu decken … wir wurden dieses Jahr ein wenig eingebremst, aber so schnell geben wir nicht auf … MITEINANDER SCHAFFEN WIR DAS …

DANKESCHÖN an die zahlreichen Sponsoren und Wegbegleiter, da waren einige wieder sehr aktiv und ideenreich: Masken wurden genäht, Socken gestrickt, Taschen gemacht, Adventkalender verteilt und vieles, vieles mehr …

„Wir können in und an Krisen wachsen, neue Wege finden, mit viel Achtsamkeit Gutes tun, über den Tellerrand blicken …  und somit hoffen wir voll Zuversicht und motiviert auf ein Aufwärtsstreben im  Neuen Jahr …“

 

Ghana ist zwar das Vorzeige-Beispiel Afrikas für Stabilität und ökonomischen Fortschritt -  das Land verdient gut mit dem Export von Kakao und Gold - aber noch immer lebt mehr als die Hälfte der knapp 32 Millionen Ghanaer in großer Armut. Geschätzte 1,4 Millionen Kinder vor allem in den ländlichen Gebieten Ghanas haben keinen Zugang zu Bildung. Die meisten Frauen können weder lesen noch schreiben. Armut und Traditionen sind Stolpersteine im Bildungswesen, die Hürden sind fehlende oder veraltete Infrastrukturen.      

Barbara Mayr und Alexandra Gundolf verbindet eine langjährige Freundschaft mit dem Dorf Oduguan. Deshalb haben sie sich entschlossen, Geld für einen Schulbau zu sammeln. Der Kostenvoranschlag belief sich auf € 20.000,- 

 

Im August 2006 wurde ein Plan für eine Grundschule mit 3 Klassenzimmern gezeichnet. Der Bauplatz wurde vom Dorf zur Verfügung gestellt.

Im September 2006 begann die Vermessung und Rodung. Mit Hilfe von Spendengeldern aus Österreich konnte dann Baumaterial gekauft und zum Dorf transportiert werden.

Im Oktober startete der Aufbau der Grundmauern.

Im September 2007 konnte der erste Unterricht in der neuen Schule für 123 Kinder gehalten werden!

 

Schuljahr 2008/09:
226 Kinder werden von 12 Lehrern und einigen Hilfskräften unterrichtet, mit einem Mittagessen versorgt und medizinisch betreut.

 

Schuljahr 2009/10:
Erweiterung der Schule um 4 Klassenzimmer – ermöglicht durch eine größere Spende
Registrierung als NGO (= Non-Profit-Organisation)

 

Schuljahre 2010/11 und 2011/12:
Ankauf von fehlendem Schulmobiliar, Ausbau der Sanitäranlagen, Erschließung des Sportplatzes

 

Schuljahr 2012/13: Baubeginn der Junior High School Weihnachtsferien 2012

 

Schuljahr 2013/14:

252 Kinder werden unterrichtet, die Schüler erreichen in einem landesweiten Test

den 1. Platz und erhalten das „First Certificate“

 

Schuljahr 2015/16:

Weiterbau des Gebäudes der Junior High School, Verputz und Malarbeiten

Unsere JHS – Abschlussklasse mit 17 Mädchen und 7 Jungs haben bei den Prüfungen das beste Ergebnis im Bezirk

 

Schuljahr 2016/17:

ein langjähriger Traum Wirklichkeit … der WASSERBRUNNEN wurde gebaut, frisches und sauberes Trinkwasser für ALLE …

Beginn mit dem Bau der Kantine
 

Schuljahr 2018/19:

  • Am Freitag, 20.4.18 hat der Sturm unsere Schule demoliert - Wiederaufbau … Schritt für Schritt geht’s nach dem Sturmschaden wieder aufwärts …
  • Besuch in Ghana im Juli/August 2019 - Schultische und Türen wurden gefertigt, Farbtöpfe wurden geleert und die Schulmöbel und Gebäude in verschiedenen Farben bemalt und gestrichen….
 
 

Ideenwettbewerb Nachhaltigkeit

Unter dem Motto „Save food & allen geht’s gut“ gibt es in Zusammenarbeit mit allen Bundesländern und der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik einen Ideenwettbewerb Nachhaltigkeit für alle Schülerinnen und Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschulen. Macht mit, stellt eure kreativen Ideen per Video vor und gewinnt tolle Preise! – Einreichschluss ist der 20.12.2022
» Hier geht’s zu mehr Infos (PDF)

Sie möchten sich als Landwirtschaftslehrer/in bewerben? Schicken Sie Ihre Bewerbungs-unterlagen inkl. Zeugnis und Lebenslauf an lwbfs.post@bildung-ooe.gv.at oder folgen Sie dem Link zur Onlinebewerbung.


Icon externer Link Onlinebewerbung

Schul- und Heimbeihilfen

Anträge liegen ab Schulbeginn in den Schulen auf oder sind selbst zum downloaden. Einreichfrist 31.12. des laufenden Schuljahres. Bei späterer Sendung wird die Beihilfe ab dem Monat des Posteingangs gewährt Informationen über Schul- und Heimbeihilfen sowie Download-Formulare
Icon externer Link www.schuelerbeihilfen.at

Bildungsinhalte

Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschulen in OÖ. Informationen über Bildungsinhalte der vier Fachrichtungen sowie die Ausrichtung der vielfältigen Ausbildungsschwerpunkte finden Sie hier in Kurzform
» Informationsfolder (PDF)

Landwirtschaftliches Praktikum im Ausland

Förderung von Auslandspraktika
Icon externer Link Landwirtschaftliches Praktikum im Ausland

Wollöster 30 | A-5270 Mauerkirchen | Telefon: (+43 732) 77 20 - 337 00 | Fax: (+43 732) 77 20 - 23 37 99 | E-Mail lwbfs-mauerkirchen.post@ooe.gv.at