Logo der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Mauerkirchen

Ein Kompass mit Lebenskunst, Naturleben, Regionalkompetenz und Genusskultur als Himmelsrichtigungen liegt im Gras

Verschiedene Käsesorten und Weintrauben

Lavendelblüten und ein Zweig

Eine junge Frau beugt sich über einen Teich

Button

Aktuelles

Galaabend der 2. Jahrgänge

 

„Let`s dance“ – hieß es am 11. Dezember beim Galaabend der 2. Jahrgänge der beiden Fachschulen Mauerkirchen und Burgkirchen.

 

Eislaufen der 2. Jahrgänge

Eislaufen 2. Jg. 2019

Die 2. Jahrgänge verbrachten am Dienstag, 10. Dezember 2019 ihren Nachmittag mit viel Spaß, Können und Mut am Eis – ganz im Sinne des Unterrichtsgegenstandes Bewegung und Sport.

 

"Menschenwürde - Menschenrechte" Ausstellung und Lesung an der LFS Mauerkirchen

 

Zeichnungen und Collagen, mit denen Schüler des Friedensbezirks Braunau vor einem Jahr ein sichtbares Zeichen für die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948 gesetzt haben, konnten am 9. Dezember ein letztes Mal an der landwirtschaftlichen Fachschule  Mauerkirchen bestaunt werden.

„Jedes Bild der Schüler und Schülerinnen vermittelt uns eine Botschaft zum Thema Menschenrechte und Menschenwürde. Alle Bilder zusammen ergeben ein großes Ganzes“, begrüßte Direktorin Adelheid Burtscher-Zauner die zahlreich erschienenen Gäste, unter ihnen Schulqualitätsmanager Hans-Peter Palasser und Vertreter der islamischen Glaubensgemeinschaft. „Das Thema von der Würde fordert uns tagtäglich“, brachte es ihre ihre Kollegin, Fachlehrerin Maria Führer-Lettner auf den Punkt und bezeichnete die Veranstaltung in der Zeit des Advent als eine „Besinnung auf das Wesentliche“.

Als Impulsgeber trat der Schriftsteller Ludwig Laher – er lebt in Wien und St. Pantaleon – auf. Laher ließ das Publikum an seinen kritisch und literarisch formulierten Gedanken zum Thema Menschenwürde teil haben. Er sprach über Unmenschlichkeit, allgemeine Wurschtigkeit im Land und vom „Früh Weichen stellen“ im sozialen Sinn. Mit „Grauslich sein müsste uncool werden“, schloss der Schriftsteller seine Ausführungen, der im Anschluss aus seinem Roman „Verfahren“ las.

Hildegard Prilhofer, Direktorin der VS Uttendorf, sieht das Thema als Bildungsauftrag. „Wir haben den Bogen zu den Kinderrechten gefunden. Da können unsere Kinder natürlich mitreden“. Mit Fragen wie „Was brauchen wir damit es uns allen gut geht? und Antworten „Niemand soll ausgegrenzt und schlecht behandelt werden“ werden Maßstäbe gesetzt. Derweil warteten die jungen Künstler aufgeregt auf ihren Auftritt. Mit einer interessanten und berührenden Traumreise entführten die Volksschüler das Publikum ins Land der Kinderrechte.

„Die Aufgabe der Menschenrechte ist eine Uralte“, erklärte der Historiker Florian Kotanko. In seinem Vortrag spannte er den historischen Bogen von den Anfängen der Menschenrechte vor mehr als 500 Jahren vor Christus über die Menschenrechtserklärung vom 10. 12. 1948 mit ihren 30 universellen Rechten (48 zustimmende Staaten waren im wesentlichen westlich- und christlich dominierte Staaten, 8 Staaten enthielten sich der Stimme) bis ins Heute. „Wir müssen uns bemühen, die Aspekte der Menschenrechte zu instrumentalisieren“, bekräftigte Kotanko.

Norbert Knoll, Initiator des Uttendorfer Menschenrechtslabyrinths und der Veranstaltung gestaltete mit den Werken der Schüler und eigenen Arbeiten im Eingangsbereich eine Rauminstallation. Die 26 Bilder wurden auf einem Prisma angeordnet, das 27. Bild ist ein Spiegel, in dem sich jeder Besucher selbst ins Gesicht schauen konnte.

 

Mauerkirchner GASTRO-Schülerinnen in Aktion

 

Am 21. November starteten wir die Kooperation mit der Therme Geinberg und dem Haubenlokal Aqarium. Die Schülerinnen vom Gastromanagement der 3. Klasse durften beim Trüffeldinner im Aqarium in der Küche sowie im Service mitwirken und meisterten diese Aufgabe bravourös.

Auf dem rechten Foto sieht man unsere Gastros bei der langen Nacht der Schule im Bistro unter dem Motto: Manege frei für akrobatische Genüsse!

 
 
 
 
 

Tage der offenen Tür Schuljahr 2019/2020 an Landwirtschaftlichen Fachschulen


» zur Terminliste (PDF)

Schul- und Heimbeihilfen

Anträge liegen ab Schulbeginn in den Schulen auf oder sind selbst zum downloaden. Einreichfrist 31.12. des laufenden Schuljahres. Bei späterer Sendung wird die Beihilfe ab dem Monat des Posteingangs gewährt Informationen über Schul- und Heimbeihilfen sowie Download-Formulare
Icon externer Link www.schuelerbeihilfen.at


Bildungsinhalte

Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschulen in OÖ. Informationen über Bildungsinhalte der vier Fachrichtungen sowie die Ausrichtung der vielfältigen Ausbildungsschwerpunkte finden Sie hier in Kurzform
» Informationsfolder (PDF)

HBLA Elmberg Aufbaulehrgang

Nach der Matura zum Ingenieur AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN aktuell: Fachrichtung Landwirtschaft und Ernährung NEU ab 2019: Fachrichtung Landwirtschaft
Icon externer Link mehr Informationen zum Aufbaulehrgang

Berufsreifeprüfung - Vorbereitungslehrgang

Ein besonderes Bildungsangebot bietet die Fachschule Waizenkirchen in Zusammenarbeit mit dem Land und der HBLA St. Florian. In nur einem Unterrichtsjahr erfolgt die kompakte Vorbereitung zur Berufsreifeprüfung in allen Maturafächern.
Icon externer Link Nähere Informationen finden Sie hier






Landwirtschaftliches Praktikum im Ausland

Förderung von Auslandspraktika
Icon externer Link Landwirtschaftliches Praktikum im Ausland

Wollöster 30 | A-5270 Mauerkirchen | Telefon: (+43 732) 77 20 - 337 00 | Fax: (+43 732) 77 20 - 23 37 99 | E-Mail lwbfs-mauerkirchen.post@ooe.gv.at