Logo der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Burgkirchen

Beschreibung + Fotograf bzw. Grafiker??? mehr wissen ... besser leben!

Button

Maiskultur AKTUELL

Versuche neben Firma Schmelzer - zwischen LWS und Burgkirchen - Foto Dick

Versuchsstandort neben Firma Schmelzer (zwischen LWS und Burgkirchen)

 

Hacken von Mais - Foto Dick

Chemisch oder mechanisch den Beikräutern in Mais beikommen?

 

Die LWS versucht beide Möglichkeiten auf einer Fläche des Kollegen Ortner Josef in Schulnähe.

Am 9. Mai 2020 erfolgte der erste Hackgang auf ca. 1,3 ha. Maisentwicklung 4-Blatt, Hackgerät VF 480 der Firma Dickson Kerner und einem Fendt Vario 516 mit 210 cm Spur und folgender Bereifung: vorne: 320/85 R 34       hinten: 340/85 R 48

Die Traktorlenkung erfolgte mit integriertem RTK-System auf 2-3cm.

Damit kann man Felder aufzeichnen, Spuren und Hindernisse anlegen, abspeichern und für weitere Arbeitsgänge wieder aufrufen und ermöglicht ein sehr entspanntes Hacken.

Das Hackgerät VF 480 hat den patentierten 2-balkigen Rahmenaufbau, ist 6-reihig-asymmetrisch bestückt, hat 5 Gänsefußschare pro Modul + Schutzscheibenpaar und ein Fingerhackenmodul pro Maisreihe. Der lineare Verschieberahmen ist kameragesteuert und erlaubt die Führung der Hackelemente entlang der Kulturpflanzenreihen.

 

Hackmodul für Mais - Foto Dick

 

Die Einstellung richtet sich nach Kulturpflanzenentwicklung, Bodenbeschaffenheit und Beikrautbesatz. Entscheidend sind Genauigkeit bei der Einstellung und beim Fahren, scharfe Werkzeuge, angepasste Fahrgeschwindigkeit.

Nach den ersten Metern absteigen und Arbeit unbedingt kontrollieren!

Fahrgeschwindigkeit: 5 - 6 km/h

Hacktiefe:                   3cm (max. 5cm)

 

Tiefeneinstellung - Foto Dick

 

Maispflanzen im Hackstadium 28.5.2020 - Foto Dick

Seitlicher Sicherheitsabstand zirka 7cm links und rechts, um die Wurzeln nicht zu verletzen

 

Das Fingerhackmodul kann Erde leicht Anhäufeln und die Kunststofffinger sollen kleine Beikräuter aus der Maisreihe schieben – Seitenabstand, Winkel- und Höhe beeinflussen die Arbeit. Probleme bei zu hohem Steinbesatz oder zu klutigem, grobem Boden – die jungen Maispflanzen sollen nicht verschoben, verzogen oder verschüttet werden.

 

Einstellung mit Smartphone - Foto Dick

Justieren der Kamera für die Steuerung des linearen Verschieberahmens per Handy.

 

Hackergebnis am 9. Mai 2020

 

11 Tage nach der Hacke (20. Mai 2020) - Foto Dick

11 Tage nach der Hacke (20.5.2020)

Wenn der Mais im 6 bis 8-Blattstadium ist und die Witterung passt, das heißt abgetrocknete Bodenoberfläche, mindestens 6 Stunden nach dem Hacken Sonne und Wind – ist der zweite Hackgang geplant.

 

 

Bewertung des ersten Hackvorgangs am 27.05.2020:

  • Nach dem 1.x Hacken zog nach 1 h ein Gewitter auf - 3 mm Niederschlag: verhinderte ein Vertrocknen und Ausdorren der freigelegten Unkräuter, das Wachstum wurde wieder angeregt – war nicht vorherzusehen.
  • Hacktiefe beim 1.x mit 2 – 3 cm im Nachhinein etwas zu seicht. 2cm tiefer wäre v.a. beim mittleren Schar besser gewesen, um mehr Erde in Richtung der Maisreihen zu fördern, dies würde das Anhäufeln beim 2.x Hacken erleichtern.
  • Zu bemerken war auch, dass versch. Beikräuter genau in der Mitte zwischen den Maisreihen rel. rasch zu wachsen begannen – beim 2.x leicht zu lösen.
 

Hackergebnis 27052020 - Foto Dick

Foto Dick: 18 Tage nach dem 1.x Hacken

 

2. Hackvorgang auf 1,3 ha am 27.05.2020

 

Bedingungen:

Mais 6-Blatt, Boden oberflächlich leicht abgetrocknet, darunter etwas zu feucht, jedoch Zuwarten war laut Wettervorhersage nicht möglich – Zeitfenster für Ab- bzw. Austrocknen der freigelegten und abgeschnittenen Beikräuter passte.

 

2. Jahrgang im praktischen Feldversuch - Foto Dick

 

Zwei Mal Hacken mit 7 Km/h - Foto Dick

2. x Hacken mit ca. 7 km/h

 

Nach dem 2. Mal Hacken - Foto Dick

 

Foto Dick: nach dem 2.x Hacken

 

Hackergebnis am 27. Mai 2020 - Foto Dick

Detail Hackerbegnis 2.x Hacken am 27.05.2020

 

0-Parzelle zum Vergleich - Foto Dick

0-Parzelle zum Vergleich

Bis zum 27.05. keinerlei Beikrautregulierung vorgenommen, 1 x Hacken geplant (27.05.2020)

 

 

  • Hohe Beikrautdeckung: Knötericharten, Melde, Gänsefuß, Taubnessel, Ackerhohlzahn, Ehrenpreisarten, Ackerspörgel, Ampfer – keine Ungräser
  • Maisentwicklung sehr gut - nicht eingeschränkt!
  • Im Vergleich zur Parzelle mit chemischer UKB; signifikant deutlichere Grünfärbung, bei der chemisch behandelten Fläche zeigt der Mais ca. 12 Tage nach der Applikation immer noch merkliche Gelbfärbung.
 
 

     

    Sie möchten sich als Landwirtschaftslehrer/in bewerben? Schicken Sie Ihre Bewerbungs-unterlagen inkl. Zeugnis und Lebenslauf an lwbfs.post@bildung-ooe.gv.at oder folgen Sie dem Link zur Onlinebewerbung.


    Icon externer Link Onlinebewerbung

    Tage der offenen Tür Schuljahr 2020/2021 an Landwirtschaftlichen Fachschulen


    » zur Terminliste (PDF)

    Schul- und Heimbeihilfen

    Anträge liegen ab Schulbeginn in den Schulen auf oder sind selbst zum downloaden. Einreichfrist 31.12. des laufenden Schuljahres. Bei späterer Sendung wird die Beihilfe ab dem Monat des Posteingangs gewährt Informationen über Schul- und Heimbeihilfen sowie Download-Formulare
    Icon externer Link www.schuelerbeihilfen.at

    NEU: Ausbildung FachsozialbetreuerIn für Altenarbeit inkl. Pflegeassistenz

    ANDORFVIER - DIE EXTRA KLASSE mit Abschluss „FachsozialbetreuerIn für Altenarbeit“ an der LWBFS Andorf seit Herbst 2019!
    » Mehr Informationen finden Sie hier

    Bildungsinhalte

    Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschulen in OÖ. Informationen über Bildungsinhalte der vier Fachrichtungen sowie die Ausrichtung der vielfältigen Ausbildungsschwerpunkte finden Sie hier in Kurzform
    » Informationsfolder (PDF)

    HBLA Elmberg Aufbaulehrgang

    Nach der Matura zum Ingenieur AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN aktuell: Fachrichtung Landwirtschaft und Ernährung NEU ab 2019: Fachrichtung Landwirtschaft
    Icon externer Link mehr Informationen zum Aufbaulehrgang

    Berufsreifeprüfung - Vorbereitungslehrgang

    Ein besonderes Bildungsangebot bietet die Fachschule Waizenkirchen in Zusammenarbeit mit dem Land und der HBLA St. Florian. In nur einem Unterrichtsjahr erfolgt die kompakte Vorbereitung zur Berufsreifeprüfung in allen Maturafächern.
    Icon externer Link Nähere Informationen finden Sie hier


    Landwirtschaftliches Praktikum im Ausland

    Förderung von Auslandspraktika
    Icon externer Link Landwirtschaftliches Praktikum im Ausland

    Facharbeiter für Biomasse und Bioenergie


    » Mehr Information an den Fachschulen Schlierbach, Waizenkirchen und im Folder (PDF)

    Unterhartberg 5 | 5274 Burgkirchen | Telefon (+43 732) 77 20-771 00 | Fax (+43 732) 77 20-27 71 99 | E-Mail lwbfs-burgkirchen.post@ooe.gv.at