Logo der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Burgkirchen

Beschreibung + Fotograf bzw. Grafiker??? mehr wissen ... besser leben!

Button
Projekte

Umbau Internat Hauptgebäude 2016

1,4 Mio Euro wurden investiert!

Von Ende März bis September 2016 wurde die Generalsanierung & Neugestaltung von 40 Internatsplätzen im Hauptgebäude durchgeführt. Neu hinzu kamen eine Bibliothek & ein Freizeitraum sowie Sanitärräume und neue Decken im EG.
» aktuelle Bilder

Wärmedämmung & Fenstertausch 2014

Sommer & Herbst 2014 wurde der Internatstrakt aus 1980 mit Werkstätten-Bereich komplett mit Vollwärmeschutz versehen. Die Fenster wurden getauscht!

Brückenbau fürs Altersheim 2014

In 30 Praxisstunden entstand unter Tischlermeister Franz Perberschlager eine neue Brücke für das Altersheim Braunau
» zur Fotogalerie

Eigene Blockseminare

Grünland & Weidewirtschaft, Milchviehseminar, Seminare Geflügel & Schweine, Innenmechanisierung, Stiermast, Motorsanierung
» siehe nebenstehend

Sport-Laufen-Fußball

mehrere Wochen Vorbereitung gibt und gab es jeweils vor dem Linz-Marathon. Auch die Landesmeisterschaften der Fachschulen werden mit Training zum Beispiel der Neigungsgruppe Fußball gut vorbereitet.
» zum Fotobericht

Ausbau Probenraum Musik 2013

wurde gerade fertiggestellt. Mehr dazu in der aktuellen Absolventenzeitung!
» zum Rundschreiben

Ausbau Internat/Küche 2010

Neubau von Küche & 20 Internatsbetten, getrennte Brandschutzabschnitte und neue Brandmeldeanlage
» zum Bildbericht

Beachvolleyball-Platz

Gemeinsam mit den Schülern wurde im Frühjahr 2010 ein moderner Beach-soccer & Volleyballplatz errichtet!

Projekte

Grünlandseminar 2014 - Foto Nöbauer

Blockseminar Grünlandoptimierung

Großes Interesse herrschte am Blockseminar Grünlandoptimierung. 17 Schüler aus dem ganzen Bundesland kamen eine Woche vor Semesterende an die LFS Burgkirchen um Ihre Grünlandbestände auf Vordermann zu bringen. Um die Ist-Situation festzustellen, begannen wir mit einer Analyse der mitgebrachten Bodenuntersuchungsergebnisse. Anschließend führten wir eine Sinnenprüfung bei den mitgebrachten Grundfutterproben durch. Nun wusste jeder Teilnehmer wo er stand. Dann ging es darum, die Bestände zu optimieren.
Standortgerechtigkeit heißt das Ziel, passende, regionale Nachsaatmischungen, optimale Technik und alles ökologisch und ökonomisch durchdacht.

Nach der Theorie kam die Praxis. So besuchten wir den Landwirt Josef Reindl aus Strasswalchen. Der kompetente Landwirt erzeugt Trocknungen auf höchsten technischem Niveau.

Als Organisator und Klassenvorstand ist es schön zu sehen, wie begeistert und motiviert die Jugend an solchen Seminaren teilnimmt.
KV Dipl.-HLFL-Ing. Bernhard NÖBAUER

 

 

Weide auf Alm - Foto Webersberger

Grünland- und Weidewirtschaft 

1wöchiges Blockseminar an der LWS Burgkirchen

Grünlandpflanzen, Wiesen- und Weidetypen, kostengünstig durch Weidehaltung, Kurzrasenweide, Unkrautregulierung, Düngungsstrategien, Futterbeurteilung, Konservierungstechnik

Pflege- und Erntesysteme
Trocknungssysteme
Sanierungs- und Erneuerungsverfahren

Kosten der Bewirtschaftung verschiedener Intensitäten
Kostenvergleich der Ernteverfahren
Kosten am heimischen Betrieb
Grünland und UBAG
Biodiversität in der Wiese

 

Milchseminar - Foto Doppler

 

Ausbildungsschwerpunkt im Abschlussjahr Spezialseminar MILCHKUHHALTUNG zwei Wochen

 

Zwei Wochen ab Jahresbeginn wird dieses Spezialausbildungsprogramm angeboten. In der Schulzeit von September bis Weihnachten wurden zwei getrennte Gruppen im sogenannten "Regelstundenplan" geführt. Auch in diesem Zeitraum wurde den Schülern in den Gegenständen Pflanzenbau und Tierhaltung eine Schwerpunktbildung ermöglicht und findet der Unterricht in Klassenteilung statt.

 

Mit den Blockseminaren erfolgt dann eine weitere Vertiefung und Spezialisierung!

So wird in einem mehrwöchigen Zeitraum nach den Weihnachtsferien ein Seminarbetrieb in 2 Gruppen geführt:

Eine kleinere Gruppe von beschäftigt sich eingehend mit der Schweine und Geflügelhaltung - es wird weiters das Wissen im Bereich Ackerbau vertieft.

Die größere Gruppe wendet sich intensiv der MILCHKUHHALTUNG zu. Dabei geht es nicht nur um theoretisches Spezialwissen - es wird vor allem über Betriebsbesichtigungen versucht, den Horizont der Schüler zu erweitern. Bis zu 17 Betriebe stehen am Programm und werden auf ihre "Besonderheiten" hin untersucht: Zum Beispiel:  1. Mair z`Hagenau (St. Peter), Grundfutterration, Lebensleistung 2. Fa. Kraiburg (Tittmoning), Produktion v. Lauf- u. Liegematten 3. Fam. Hollersbacher (Tarsdorf) Spaltenboden mit Gummiauflage 4. Fam. Asen (Hochburg) Gummilaufmatten m. Schrapperentm. 5. Hechfellner (Mühldorf) Altbauadaptierung - niedrige Kosten 6. Fam Prilhofer (Burgkirchen) BCS - Übungen 7. Fam. Oberascher (Frankenmarkt) Stallanalyse, Kuhhotel 8. Fam. Sigl (St. Radegund) Fleckviehzucht 9. Fa. Sano (Landshut) Spezialist f. Rinderfütterung 10. Fam. Kinzl (St. Pantaleon) Kurzrasenweide, Low-Input 11. Fam. Wimmer (Lochen) Heubetrieb - Belüftung 12. Fam. Brandacher (Hochburg) Kompoststall 13. Fam. Dengg (Gilgenberg) Melkroboter 14. Fam. Priewasser (Geinberg) Couchetten-Stall 15. Fam. Meisohle (Ortenburg) Stallneubau - niedrige Kosten/Stdpl. 16. GbR Bayerwald (Passau) Kooperationsstall mit 7 Landwirten 17. Fam Hirnsberger (Jeging) RZO-Züchter Kompoststall des Abendschul-Absolventen Josef Brandacher Kathrin und Karl Kinzl (Absolvent) stellen sich den Fragen der Blockseminaristen

Für die Organisation des Seminars bzw. für die inhaltliche Abstimmung war, wie auch in den letzten Jahren Dipl. Ing. Michael Doppler verantwortlich, der auch einen wesentlichen Teil der Unterrichts gestaltet - ihm gebührt für diese Arbeit ein herzliches Dankeschön.

Ein ganz besonderer Dank gilt aber unseren "Exkursionsbetrieben" für die Bereitschaft, uns einen Einblick in den Alltag im Milchviehstall zu geben.    

 

 

Spezialseminar Schweine & Geflügel

Jedes Jahr findet ein 14tägiges Spezialseminar Schweine- und Geflügelhaltung statt.
Praktische und theoretische Inhalte vom Ferkel bis zum Schlachtkörper werden  vermittelt.

Ebenfalls werden die verschiedenen Produktionsrichtungen Fleisch- & Eierproduktion bis zur Aufzucht von Geflügel abgehandelt.

Durch zahlreiche Exkursionen soll das theoretische Wissen mit praktischen Erfahrungen untermauert werden. Besonders aktuelle Themen (Gruppenhaltung, GVO-freie Fütterung) werden ebenfalls behandelt.

Leitung: Prof.Dipl.-Ing. Michael Führer, FL Ing. Josef Ortner

 

Motorsanierung - Foto Fellner

Motorsanierung

1wöchiges Blockseminar im 3. Jahrgang (wird nicht jedes Jahr angeboten)

Neues Leben für alte Traktoren, unter diesem Motto steht dieses Seminar.

Programm:

Grundlagen:
Aufbau des Motors
Technische Zeichnungen von Dieselmotoren
Bauteile eines Motorreparatursatzes

Ausbau der Motorverschleißteile:
Ablassen der Betriebsmittel (Öl, Kühlwasser)
Demontage und Reinigen des Zylinderkopfes
Ausbau von Kolben und Zylinderbüchsen

Besuch einer Fachwerkstätte:(Fa. Reich in Kirchheim)
Kennenlernen der Spezialmaschinen
Ventilsitze nachfräsen, Ventilteller nachschleifen
Zylinderkopf planschleifen

Einbau der neuen Teile:
Teile des Motorreparatursatzes einbauen
Montage des Zylinderkopfes

Exkursion zur Motorenfertigung Hatz (Niederbayern)

 

Maststierbox - Foto Webersberger

Rindermast

1wöchiges Blockseminar im 3. Jahrgang

Fütterung: Rationsberechnung und Gestaltung
Rationsoptimierung (EDV)
Betriebswirtschaft: Kalkulationen, versch. Mastformen
Optimierung der Mast
Bestandesführung: Stallbaulösungen, Fütterungstechnik
Einkaufsoptimierung
Praktische Erfahrungen: Arbeitserleichterungen
Maschineneinsatz, Fachexkursion
Gastreferenten: Tierarzt Dr. Aschenbrenner,
Arbeitskreisbetreuer, Praktiker, Rinderbörse

Seminarleitung: Ing. Max Ober (selbst Stiermäster und Fresserproduzent)

 

Spielspass am Platz vor der Schule - Foto Webersberger

Beach-Volleyball-Platz 2010

für Beach-Soccer und Volleyball-Fans in Burgkirchen und die sportlichen Volleyball-Spielerinnen aus der Fachschule Mauerkirchen steht seit 2010 der neu geschaffene
Sandplatz zur Verfügung.

In einem Schülerprojekt wurde vom Erdaushub, bis zum fertigen Platz die Gestaltung und Umsetzung des Projektes Beach-Volleyball selbst in die Hand genommen.

 

 

Bildungsinhalte

Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschulen in OÖ. Informationen über Bildungsinhalte der vier Fachrichtungen sowie die Ausrichtung der vielfältigen Ausbildungsschwerpunkte finden Sie hier in Kurzform
» Informationsfolder (PDF)

Tage der offenen Tür im Schuljahr 2017/18 an Landwirtschaftlichen Fachschulen


» zur Terminliste (PDF)


Schul- und Heimbeihilfen

Anträge liegen ab Schulbeginn in den Schulen auf oder sind selbst zum downloaden. Einreichfrist 31.12.2017. Bei späterer Sendung wird die Beihilfe ab dem Monat des Posteingangs gewährt Informationen über Schul- und Heimbeihilfen sowie Download-Formulare
Icon externer Link www.schuelerbeihilfen.at

Facharbeiter für Biomasse und Bioenergie


» Mehr Information an den Fachschulen Schlierbach, Waizenkirchen und im Folder (PDF)

Landwirtschaftliches Praktikum im Ausland

Förderung von Auslandspraktika
Icon externer Link Landwirtschaftliches Praktikum im Ausland

Logo des Landes Oberösterreich

Unterhartberg 5 | 5274 Burgkirchen | Telefon (+43 732) 77 20-771 00 | Fax (+43 732) 77 20-25 86 19 | E-Mail lwbfs-burgkirchen.post@ooe.gv.at